Chemisch-technische Systemlösungen


Dieses Dokument als PDF herunterladen

  Zurück zur letzten Seite

ClearoPAG 167 / 167PLUS

Technische Informationen


-
flexibler, feuch
°g
keitshärtender 1-Komponenten Polyurethan-Klebsto
-
für die dauerha
e lu
- und schlagregendichte, schall- und wärmedämmende
Montage von Bauelementen (z.B. Fenstern)
-
durch den Einsatz von ClearoPAG 167 / 167
PLUS
wird die entscheidende Ford
erung
der
EnEV an eine dauerha
e Lu
dichtheit der Baukörperanschlussfu
ge
unter
Berücksich
°g
un
g
der anerkannten
Regel
der Technik / Stand der Technik erfüllt.
-
im ausgehärteten Zustand dauerha
bewegungs-, lu
- und feuchtevariabel.
-
die mechanische Befes
°
gung und Lastabtragung der Bauelemente ist je nach
Bescha
enheit mit den geeigneten Schrauben sicherzustellen!
-
mit der bewährten Feststo
ven
°l
-Technik
Technische Daten:
Farbe
g
elb
Brandklasse
B2
Wärmele
i±ä
h
ig
keit
0,0352 W/(m.K)
Fu
g
enschalldämmun
g
60 dB
Doseninhaltstemperatur
mindestens +8°C
gl
iche Verarbeitun
g
stemperatur
Objekt- und Um
g
ebun
g
stemperatur
+0°C bis +30°C
Temperaturbeständ
ig
keit
(im aus
g
ehärteten Zustand)
-40°C bis +100°C
Doseninhalt
750ml
Verpackun
g
seinheit
12 Dosen/Karton
Haltbarkeit bei kühler und trockener
La
g
erun
g
18 Monate
gl
iche Verarbeitun
g
stemperatur(Objekt-
und Um
g
ebun
g
stemperatur)
+0°C bis +30°C
Temperaturbeständ
ig
keit (im aus
g
ehärteten
Zustand)
-40°C bis +100°C
op
°mal
e Doseninhaltstemperatur
+18°C
PRODUKTDATENBLATT
ClearoPAG 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Kleb
stoff
Mit diesen Hinweisen wollen wir Sie auf
g
rund unserer Versuche und Erfahrun
g
en nach bestem Wissen beraten. Eine Gewährleistun
g
für das Verarbeitun
g
ser
g
ebnis im Einzelfall können wir jedoch we
g
en der Vielzahl
an Verwendun
g
smö
g
lichkeiten und der außerhalb unseres Ein
usses lie
g
enden La
g
er- und Verarbeitun
g
sbedin
g
un
g
en unserer Produkte nicht übernehmen. Ei
g
enversuche sind daher immer durchzuführen.
ClearoPAG GmbH
*
chemisch- technische Systemlösun
g
en
*
Südstraße 6
*
D-33829 Bor
g
holzhausen
Telefon + 49 (0) 5425 / 5035
*
Telefax + 49 (0) 5425 / 7133
*
Email:
info@clearopa
g
.de
*
www.clearopa
g
.de
Technische Änderun
g
en vorbehalten. Für Druckfehler keine Ha
un
g
. Text und Illustra
on urheberrechtlich
g
eschützt
Typische Produkteigenscha
en:
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
ist ein
exibler Klebsto
zur lu
dichten Monta
g
e von
Bauelementen wie z. B. Fenstern. Er ist einfach anzuwenden, bietet eine hohe Dämmleistun
g
sowie einen
g
uten akus
°
schen Schutz. Die präzise Fu
g
enfüllun
g,
die mi
²el
s einer speziell entwickelten Mu
funk
°o
nsdüse
erreicht wird, sowie die hohe Flexibilität, machen dieses Produkt zu einer hochwirksamen und lan
g
leb
ig
en
Lösun
g.
Durch die Niederdruckrezeptur von ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
, kommt es beim
Einbau nicht zum Verziehen von Bauteilen. Das ausre
ag
ierte Produkt kann dauerh
aſt
Dehnun
gs
-, Stauchun
gs
-
und Scherbewe
g
un
g
en aufnehmen, welche aus wechselnden, mechanischen Beanspruchun
g
en im Bereich der
Fensteranschlussfu
g
e resu
eren können. Am sach- und fach
g
erecht ein
g
ebauten fer
°g
en Bauelement erfüllt
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
die entscheidenden Anforderun
g
en an
Baukörperanschlussfu
g
en hinsichtlich Lu
- und Sch
lag
re
g
endichtheit. Die Klebsto
fff
u
g
e muss entsprechend der
konstruk
°
ven Anforderun
g
en mit ClearoPAG 169 We
²
erschutzpaste oder
g
ee
igneten
Materialien wie Putz,
Farbe, Dichtsto
en, Leisten oder vorkomprimierten Bändern für die
dauerh
aſte
UV-Beständ
igk
eit und
Schla
gr
e
g
endichtheit durch
g
eführt bzw. ab
g
esichert werden.
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
ha
et auf allen bauüblichen Un
terg
ründen, wie z.B. Holz,
Vinyl, mineralische Unter
gr
ünde, Kunststo
- und Metallober
fläc
hen (siehe auch Anwendun
g
sempfehlun
g
en).
Die Vertr
äglic
hkeit mit maß
g
eblich
eing
esetzten Substraten ist bis +100°
C g
e
g
eben; es sind keine Verfärbun
g
en,
Au
flö
sun
g
en oder Veränderun
g
en von mechanischen E
ig
ensch
aſten
zu beobachten.
Das ein
g
ebaute Produkt ist zwischen -40°C und +100°C temperaturstabil.
Anwendungsempfehlungen:
Die Anwendun
g
stemperatur (Um
g
ebun
g
s- sowie Ober
fläc
hentemperatur des Substrates)
beträ
gt
+5°C bis +30°C, wobei die bevorzu
gte Pr
oduk
²
emperatur von ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Aerosol-Volumen-Klebsto
zwischen +18°C und +25°C lie
g
t. Um ein homo
g
enes Vermischen des Doseninhaltes
zu erreichen und um die Fließe
ig
ensch
aſten
für die Verarbeitun
g
zu op
°m
ieren, empfehlen wir eine
Mindestdoseninhaltstemperatur von +8°C. Eine Verarbeitun
g
von ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-
Klebsto
ist auch bei einer Objekt- und Um
g
ebun
g
stemperatur von 0°C
mögl
ich. Allerdin
g
s ist hier zu
beachten, dass sich die Aushärtezeit des Materials bei niedr
ig
eren Temperaturen verlän
g
ert.
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
ha
et auf den,
g
emäß VOB vor
g
eschriebenen
Gla
²
strichen sowie allen anderen üblichen Baukörperunte
rgr
ünden, voraus
g
esetzt sie sind stabil, sauber, frei
von Staub, Öl, Fe
²
, Eis und losen Par
°
keln. Polyethylen-, Polypropylenober
fläc
hen sowie silikon-, öl- oder
schmiermi
²
elverunrein
ig
te Un
tergr
ünde bieten keine ausreichende H
aſt
un
g.
Um eine
g
ute H
aſt
un
g
und Aushärtun
g
des Klebsto
es zu erreichen, ist der Baukörperun
tergr
und leicht zu
befeuchten. Hierbei ist Tropfenbildun
g
zu vermeiden. Speziell bei mineralischen Unter
gr
ünden, aber auch
g
enerell zur Verbesserun
g
der H
aſt
un
g
, emp
ehlt sich zwin
g
end der Einsatz einer Grundierun
g (z
.B. ClearoPAG
Grundier-Dispersion 167/G). ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
kann für Sich
±
u
g
enbreiten
von 6 - 15mm ein
g
esetzt werden. Die op
°mal
e Sich
±
u
g
enbreite beträ
gt
15 mm; breitere Fu
g
en sind
auszu
gl
eichen (z.B. mit einem Gla
²
strich).
Das Substrat ist im ausgehärteten Zustand bewegungs-, lu
- und feuchtevariabel
.
Auch bei einer Fu
g
enbreite von 30mm erfüllt das Produkt die
ge
forderte Lu
dichtheit.
Die mechanische Befes
°
gung und Lastabtragung der Bauelemente ist je nach Bescha
enheit mit den
geeigneten Schrauben sicherzustellen!
Verarbeitungshinweise:
Dose für ca. 30 Sekunden krä
ſtig
schü
²
eln, danach das Gewinde auf eine PAGERIS-Monta
g
epistole vollständ
ig
aufschrauben; das Gewinde darf dabei nicht überdreht werden. Die beilie
g
ende Mu
funk
°o
nsdüse ist auf die
Pistolenspitze aufzustecken, um eine präzise und kontrolliert Klebsto
ab
ga
be in die Fu
g
en und die Ausbildun
g
der rich
°g
en Zellstruktur zu ermö
gl
ichen.
Während der Verarbeitun
g i
st die Dose stets „Überkopf“, mit dem Ven
°l
nach unten zu halten. Die Schäumun
g
wird ak
°
viert, wenn der Abzu
g
shebel der Pistole zunächst vorsich
°g
betä
°gt
wird. Die Austri
²
smen
g
e kann
durch Drehen der Dosierschraube an der Rückseite der Pistole re
g
uliert werden. Die Fu
g
e sollte innen und
außen ca. 2-3mm überfüllt werden. Die Fu
g
enausfüllun
g m
uss umlaufend und über die
g
esamte Bauteil
°
efe
erfol
g
en. Unzureichende oder übermäß
ig
e Befeuchtun
g
sowie übertriebenes Überfüllen der
Fu
g
en und Hohlräume beeinträch
°g
en die Aushärtun
g
und kann zu unerwünschter, nachträ
gl
icher
Klebsto
ausdehnun
g f
ühren. Der Klebsto
expandiert unter Laborbedin
g
un
g
en um ~7 Vol-%.
Durch den Klebsto
wird keine mechanische und sta
°
sche Befes
°g
un
g
der Bauelemente erreicht; diese hat mit
g
eei
g
neten Befes
°g
un
g
smi
²
eln (z.B. Schrauben) zu erfol
g
en.
Nachbearbeitung:
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
kann etwa nach ca. 20 Minuten
ge
schni
²
en werden.
Das Produkt ist
nicht
UV-beständig
.
Die Klebsto
fu
g
e muss entsprechend der konstruk
°
ven Anforderun
g
en
mit ClearoPAG 169 We
²
erschutzpaste oder
g
ee
igneten
Materialien wie Putz, Farbe, Dichtsto
en, Leisten oder
vorkomprimierten Bändern für die
dauerh
aſte
UV-Beständ
igk
eit und Sch
lagrege
ndichtheit durch
g
eführt bzw.
ab
g
esichert werden. Übertretender Klebsto
sollte erst kurz vor dem Abdeckvo
rga
n
g
(Streichen, Verputzen,
etc.) beschni
²
en werden. Wurde der Klebsto
län
g
er als zwei Wochen frei bewi
²
ert und war somit der UV-
Strahlun
g
aus
g
esetzt, kann das Produkt beschni
²
en oder ab
g
ebürstet werden und ist im Anschluss
abzudecken. Wurde durch das Beschneiden oder Abbürsten ein s
ignifi
kanter Teil der Fu
g
enfüllun
g
ab
g
etra
g
en,
so ist dieser
gg
f. durch einen erneuten Klebsto
-Au
ſtr
a
g w
ieder aufzubauen.
Sons
°
ge Hinweise:
Produktspritzer sollten
g
leich en
±
ernt werden, z.B. mit ClearoPAG Rein
ig
er 170. Bereits aus
g
ehärtetes Material
kann mechanisch en
±
ernt werden. Während der Arbeitsunterbrechun
g
en bleibt die Monta
g
epistole auf der
Dose, die Dosierschraube sollte jedoch zu
g
edreht werden.
Lagerung und Transport:
ClearoPAG® 167 / 167
PLUS
Volumen-Aerosol-Klebsto
Dosen müssen kühl und trocken transpo
r°ert
und
g
e
lag
ert werden. Die Dose keinesfalls im KfZ-Innenraum au
³
ewahren oder transpo
r°er
en bzw. nur mit
dementsprechender Transportsicherun
g.
Außerdem darf die Dose nicht in heißen Räumen oder Bereichen
au
³
ewahrt werden (wie z.B. in Fahrzeu
g
en, die intensiver Sonneneinstrahlun
g
aus
g
esetzt sind).
Anmerkungen:
Die hierin enthaltenen Informa
°o
nen und Daten sind nach bestem Wissen und Gewissen
ge
macht. Eine
Freistellun
g
von Patentansprüchen kann hieraus nicht he
rg
eleitet werden. Dieses Dokument stellt keine
Verkaufsspezi
fik
a
°
on dar.
Die Entscheidun
g,
ob Produkte von ClearoPAG für die jeweili
g
e Anwendun
g g
eei
g
net sind, lie
gt
in der
Verantwortun
g
des Anwenders. Es wird darauf hin
g
ewiesen, dass jede Baumaßnahme einsch
lägig
en
Bauvorschri
ſte
n unterlie
gt
, ebenso wie der Anwender dafür verantwortlich ist, dass die einsch
lägig
en Gesetze
und Verordnun
g
en bei Verarbeitun
g
sowie Entso
rg
un
g
beachtet werden. Dabei ist vom Anwender zu
berücksich
°g
en, dass sich die
g
eltenden Gesetze und Vorschri
ſte
n lokal unterscheiden und mit der Zeit ändern
können.
Sicherheitshinweise:
Sicherheitsdatenblä
²er (M
aterial Safety Data Sheets - MSD) sind bei ClearoPAG® erhältlich. Sie sollen dem
Anwender den sicheren Um
g
an
g m
it den Produkten und deren korrekte Entso
rg
un
g er
leichtern. Sie enthalten
wich
°g
e Informa
°o
nen zu den
g
ü
l°g
en Sicherheitsvorschri
ſte
n und den Bes
°
mmun
g
en zum Schutz der
Gesundheit. Sicherheitsdatenblä
²er w
erden re
g
elmäß
ig
überarbeitet – bi
²
e die aktuelle Version vor der
Benutzun
g/V
erarbeitun
g
von ClearoPAG® 167 Volumen-Aerosol-Klebsto
anfordern und beachten.
Typische Produkteigenscha
en
Einheit
ClearoPAG
®
167
Volumen-Aerosol-Klebsto
Prüfmethode
Farbe
-
Gelb
-
Klebefreiheit der Ober
fläc
he
min
10
1)
DOW Prüfmethode
Schneidfäh
igk
eit
min
20
1)
DOW Prüfmethode
Temperaturbeständ
ig
keit
°C
-40 bis +100
DOW Prüfmethode
Wärmele
i±ä
h
ig
keit
W/(m.K)
<0,0352
EN12667
Fu
g
enschalldämm-Maß
dB
60 (-1;-4)
2)
l
Richtlinie SC-01/2:2002-09
Brandverhalten
-
B2
3)
DIN 4102
Wasserdampfdi
usions-
widerstandszahl
μ
-
11.4
6)
EN ISO 12572
Beeinträch
°g
un
g
an
gr
enzender
Bausto
e bis 100°C
-
keine
4)
DOW Prüfmethode
Bewe
g
un
g
saufnahmefäh
igk
eit
(Dehnun
g,
Stauchun
g)
bei +23°C und -10°C
mm
2
DOW Prüfmethode
UV-Beständ
igk
eit
Wochen
2
5)
-
1) Prüfer
g
ebnisse basieren auf den oben an
g
e
g
ebenen Prüfmethoden. Alle oben
g
enannten Daten beziehen sich auf frischen Klebsto
g
eprü
bei 23°C und 50% rela
°
ver Lu
feuch
°g
keit. Die Ausbeute ist bei
g
ealtertem Klebsto
niedri
g
er. Für Spezialanwendun
g
en sind
g
esonderte
Tests erforderlich. Op
°
male Er
g
ebnisse werden erzielt, indem die Ober
ächen vor der Anwendun
g
befeuchtet werden.
2) Ermi
²
elt für 10mm Fu
g
enbreite, IFT Rosenheim, Prü
³
ericht 167 42937.
3) MPA Stu
²g
art, P-BWU03-I-16.2.19 , Sich
±
u
g
enbreite <=15mm
4) Kein Verfärben, Au
flö
sen und keine Beeinträch
°g
un
g
der mechanischen Ei
g
enscha
en
5) Der Klebsto
ist lan
g
lebi
g
, voraus
g
esetzt er wird vor UV-Strahlun
g
g
eschützt. Eine Klebsto
ober
äche, die län
g
er als 2 Wochen frei
bewi
²
ert und UV-Strahlun
g
aus
g
esetzt wurde, muss beschni
²
en/ab
g
ebürstet und anschließend ab
g
edeckt werden.
6) Fraunhofer-Ins
°
tut für Bauphysik IBP Holzkirchen, Prü
³
ericht HoFM-03/2007
Weitere anwendungsrelevante am Baukörper
ermi
±
elte Produkteigensch
aſten
1)
Einheit
ClearoPAG
®
167
Prüfmethode
Beständ
ig
keit
g
e
g
en mechanische Wechsellasten
g
etestet für die Fensternutzun
g (Dr
eh-, Kipp-
und Schliesszyklen)
Zyklen
10.000
2)
DIN EN 1191
Lu
dichtheit – keine lokalen Undichtheiten
m³/[mh(daPa2/3)]
< 0.1
2)
DIN EN 12114
Schla
gr
e
g
endichtheit
Pa
600
2)
DIN EN 1027
1) Ermi
²
elt am Baukörper. Prüfun
g
en und Belastun
g
stests in Anlehnun
g
an die Richtlinie IFT-RL MO-01/1
2) Fraunhofer-Ins
°
tut fur Bauphysik IBP Stu
²g
art, Prü
³
ericht P6-239/2010